Jane Fonda: Demonstrantin mit 81! #FireDrillFridays

    Jane Fonda (81) wurde am Freitag den 18. Oktober 2019 verhaftet. Dies war das zweite Mal innerhalb von zwei Wochen – und es wird mit Sicherheit nicht das letzte Mal gewesen sein. Der Grund für ihre Festnahme: Die 81-jährige Hollywood Schauspielerin hat sich dazu entschieden, ihre Berühmtheit noch stärker zu nutzen, um die Politik endlich zu drastischen Maßnahmen gegen die dramatischen Auswüchse des Klimawandels zu zwingen und wurde während einer von ihr initiierten Demonstration festgenommen.

    Jane Fonda #FireDrillFriday: Demonstrantin mit 81 Jahren

    Die Hollywood Schauspielern, die zuletzt in der Netflix Serie „Grace & Frankie“ gespielt hat, wird die nächsten vier Monate wöchentlich demonstrieren. Inspiriert von der Fridays for Future Bewegung von Greta Thunberg, wird man Jane Fonda gemeinsam mit anderen Aktivisten ab jetzt jeden Freitag, im Rahmen der von ihr gegründeten #FireDrillFridays zitat jane fonda firedrillfridayBewegung, vor dem Kapitol in Washington D.C. vorfinden.

    So sollen die dringlichen Forderungen für weitreichendere Beschlüsse gegen den Klimawandel mit ihrer prominenten Unterstützung angeprangert werden. Das Alter der Hollywood-Schauspielerin macht ihr Engagement dabei besonders interessant, denn auch das ist ein Anliegen, das Fonda sehr am Herzen liegt: Zu zeigen, dass der Einsatz für den Klimaschutz keine Frage des Alters sein sollte.

    „We’re trying to encourage people to become more active across the age spectrum“ 

     

    #FireDrillFriday: Worte einer Hollywood-Schauspielerin die berühren 

    In einer sehr emotionalen Ansprache erzählt die Hollywood Schauspielerin  von den Gründen, die sie dazu bewegt haben, die #FireDrillFridays ins Leben zu rufen. Das besondere an den Protesten: Jede Woche fokussiert die Bewegung einen anderen Aspekt,  wodurch das Ausmaß der Klimakrise noch einmal enorm verstärkt wird.

    View this post on Instagram

    As @gretathunberg said, “This is a crisis. We have to act like our house is on fire, because it is.” She’s right, just like the young people from Standing Rock, the kids on the islands disappearing under the Pacific and in Houston and Flint and Kern County and so many other places. They’re all right. This is an urgent, major crisis. And they’re asking our help. That’s why @janefonda has moved to Washington, DC. Every Friday for the next 4 months at 11 am ET in front of the US Capitol, Jane will be joined by scientists, movement leaders, experts, activists, Indigenous leaders, and community members to answer the alarm sounded by young people and demand that action by our political leaders be taken to address the climate emergency. Join us for #FireDrillFriday 🔥

    A post shared by Fire Drill Fridays (@firedrillfriday) on

    Jane Fonda: Einsatz für den Klimaschutz um jeden Preis

    Wir können nur sagen: Chapeau vor dieser außergewöhnlichen Frau und ihrem Willen, sich auch mit 81 Jahren noch so für unseren Planeten und unsere Zukunft einzusetzen. Denn wie sie am Freitag, kurz nach ihrer Verhaftung, verlauten lies, sind auch an ihrem Körper die Spuren des Alters nicht vorbeigegangen. Aber Jane Fonda wird sich davon nicht einschüchtern lassen, und wenn es sein muss, auch noch liegend vor dem Kapitol demonstrieren, um den Politikern dieser Erde bewusst zu machen, dass endlich etwas drastisches geschehen muss, um unseren Planeten noch zu retten.